Unser NOS Sortiment – live aus dem MELA Showroom

MELA ist Hindi und steht für „Gemeinsam Handeln“.

Fairtrade Cotton Standard
Fairtrade Cotton Standard

Der Fairtrade Cotton Standard steht für die faire Produktion von Biobaumwolle. MELAWEAR geht gemeinsam mit Fairtrade Deutschland von Anfang an den Weg einer gerechten Produktion und leistet aktiv einen Beitrag zur Lösung sozialer Missstände in der Textilindustrie: All unsere Produkte und Kollektionen sind zu 100 Prozent durch den Fairtrade Cotton Standard zertifiziert. Jährliche Kontrollen von FLO CERT garantieren die Einhaltung der Kriterien des Standards. Sie umfassen unter anderem einen festen Abnahmepreis für die Biobaumwolle und höchste Sozial- und Umweltstandards beim Anbau. Zudem erhalten die Bauern-Kooperativen eine Fairtrade-Prämie, die für Gemeinschaftsprojekte wie Schulen oder die örtliche Infrastruktur verwendet wird. Durch den Standard werden langfristige und direkte Handelsbeziehungen mit den indischen Baumwollbauern eingegangen, ihre Arbeitsbedingungen verbessert und Rechte gestärkt. So wird auch das schwächste Glied in der textilen Lieferkette, die Kleinbauern, fair entlohnt und gefördert.

Fairtrade Textilstandard

Als erstes Modelabel ist MELAWEAR Lizenznehmer des neuen Fairtrade Textilstandards. Erstmalig können durch den neuen Standard Sozialstandards entlang der gesamten textilen Lieferkette umgesetzt werden. Das bedeutet faire Löhne und Arbeitsbedingungen und erhöhte Mitspracherechte für die Arbeiterinnen und Arbeiter. Das Besondere an dem Standard: erstmals werden nicht nur Mindestlöhne, sondern existenzsichernde Löhne eingeführt, sogenannte living wages. Trainings und Schulungen vor Ort zu Themen wie Umweltmanagement, Arbeitssicherheit oder Versammlungs- und Gewerkschaftsfreiheit ermöglichen den Beschäftigten ein Verständnis für die Inhalte des Textilstandards und ihre Rechte. MELAWEAR-Partner und Produzent Purecotz Ecolifestyles in Indien ist der weltweit erste Textilproduzent, der nach dem umfangreichen Standard zertifiziert wurde. Innerhalb von sechs Jahren verpflichtet sich Purecotz den Angestellten living wages zu zahlen. Nur durch die Bereitschaft von Modeunternehmen wie MELAWEAR, die dort produzieren und einen höheren, fairen Einkaufspreis zahlen, können die Lohnmehrkosten aufgebracht werden.

Global Organic Textile Standard
Global Organic Textile Standard

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist der weltweit führende Standard für die Verarbeitung von Textilien aus ökologisch hergestellten Naturfasern. Wir wollen, dass unsere Textilien keine Umweltprobleme verursachen. Deswegen ist das gesamte MELAWEAR-Sortiment GOTS-zertifiziert. Unsere Textilien werden zu 100 Prozent aus indischer Biobaumwolle hergestellt. Durch den GOTS werden umfassende ökologische Kriterien entlang der gesamten Lieferkette verbindlich definiert und durch unabhängige Zertifizierungsstellen kontrolliert. Von der Gewinnung der Rohfasern über die umweltverträgliche und sozialverantwortliche Herstellung bis zum Vertrieb der Endprodukte deckt der Standard alle Stufen ab und bietet höchste Produktsicherheit. So verbietet der Standard toxische Komponenten und belegt andere mit Grenzwerten, wenn sie sonst Mensch oder Umwelt schädigen würden. Wir verzichten konsequent auf Weichmacher, Formaldehyd, Schwermetalle oder optische Aufheller und schützen dadurch sowohl die Haut als auch die Umwelt maßgeblich. Alle Zutaten wie Farbstoffe, Nähgarne, Drucke oder Schnallen, die für MELAWEAR-Produkte genutzt werden, entsprechen den ökologischen Standards von GOTS.

Grüner Knopf
Grüner Knopf

Alle Produkte von MELAWEAR sind zum Start des neuen Siegels Grüner Knopf zertifiziert. Der Grüne Knopf ist das erste Textilsiegel, das von staatlicher Seite aus Unternehmen auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit prüft und in der Textilproduktion auszeichnet. Wir sind davon überzeugt, dass es nur gemeinsam mit politischen Akteuren einen echten Wandel hin zu einer nachhaltigen Textilindustrie geben kann. Dafür gibt es jetzt einen staatlichen Rahmen. Zu den 46 Anforderungen des Siegels gehören Sozial- und Umweltkriterien, die sowohl auf Produkt- als auch auf Unternehmensebene geprüft werden. Neben einer umweltverträglichen Produktion stehen soziale Arbeitsbedingungen wie Arbeitsschutz, Mindestlöhne und das Verbot von Zwangs- und Kinderarbeit im Fokus. Zum Start werden die Bereiche der Konfektionierung und der Nassprozesse wie das Färben kontrolliert. Hier umfasst der Grüne Knopf unter anderem Grenzwerte für Abwasser, Verbote von toxischen Chemikalien und Weichmachern sowie eine Schadstoffprüfung von verwendeten Naturfasern. Die Zertifizierung erfolgt durch unabhängige Prüfstellen, um höchste Transparenz und Sicherheit für Konsumentinnen und Konsumenten zu gewährleisten.

Bio Baumwolle

Eine nachhaltige Produktion beginnt für uns bereits bei der sorgfältigen Auswahl der Rohstoffe. Deswegen verwenden wir bei MELAWEAR ausschließlich ökologisch angebaute Biobaumwolle. Wir haben uns bewusst für ein nachwachsendes Naturprodukt und gegen erdölbasierte Kunstfasern wie Polyester entschieden. Baumwolle ist traditionell die am weitesten verbreitete Naturfaser in der Textilindustrie. Für den Anbau unserer Biobaumwolle wird natürliches Saatgut verwendet. Die Verwendung gentechnisch veränderter Pflanzen ist bei ökologisch angebauter Biobaumwolle strengstens untersagt. Toxische Pflanzenschutzmittel kommen grundsätzlich nicht zum Einsatz. Für uns gilt: Schluss mit Pestiziden und chemischen Düngemitteln. Die Produktion der Biobaumwolle benötigt weniger Wasser als konventionelle Baumwolle. Gedüngt wird ausschließlich mit natürlichen Düngemitteln, sodass die natürliche Bodenfruchtbarkeit erhalten bleibt. Der wertvolle Humusanteil des Bodens erhöht sich und Erosion wird verringert. Zudem wird unsere indische Biobaumwolle schonend von Hand geerntet. Wir setzen ausschließlich Fairtrade zertifizierte Biobaumwolle bei der Herstellung unserer Produkte ein. Unabhängige Zertifizierungsstellen vor Ort kontrollieren mindestens einmal jährlich, dass der Standard eingehalten wird.

Naturkautschuk

Was für die Herstellung unserer Textilien selbstverständlich ist, gilt auch für die Materialien unserer Schuhe: Wir setzen auf nachwachsende Ressourcen und Naturprodukte. Deswegen verwenden wir für die Sohlen unserer MELA Sneakers Naturkautschuk. Ebenso bei den Schäumen und Polsterungen, die sogar nach dem Global Organic Latex Standard (GOLS) zertifiziert sind. Dieser Bio-Kautschuk kommt aus Sri Lanka, dem einzigen Land weltweit, das GOLS-zertifizierten Naturkautschuk anbaut. Zudem arbeiten wir dort an einem sozial-ökologischen Projekt, um den ökologischen Anbau von Naturkautschuk voranzutreiben. Da auch bei unseren Schuhen kein erdöl-basierter Rohstoff zum Einsatz kommt, hinterlässt der Abrieb der Sohlen kein toxisches Mikroplastik. Wir denken Umwelt- und Gesundheitsschutz ganzheitlich: von der Produktion bis zur Nutzung durch Endverbraucherinnen und -verbraucher.

Cradle to Cradle

Mit den Zertifizierungen durch Fairtrade und GOTS und inspiriert von Cradle to Cradle übernehmen wir bei MELAWEAR Verantwortung für eine nachhaltige Textilproduktion. Der Cradle to Cradle-Ansatz beschreibt eine völlig neuartige Denkschule und Umgang mit Ressourcen: Er steht für kontinuierliche Materialkreisläufe und eine Welt ohne Abfall durch Materialien, die nach ihrer Nutzung als Nährstoffe dienen. Inspiriert von Cradle to Cradle designen und optimieren wir unsere Produkte permanent mit dem Ziel sie möglichst lange zu nutzen und danach in geschlossene – biologische oder technische – Kreisläufe zu bringen. Deshalb verzichten wir auf Kunst- und Mischfasern. Unsere Produkte sollen nicht Teil eines Problems sein, sondern ganz im Gegenteil: wortwörtlich einen positiven Fußabdruck hinterlassen.

Verantwortung

Zu unseren Produzenten in Indien und Sri Lanka pflegen wir ein persönliches und freundschaftliches Verhältnis. Auch das ist für uns bei MELAWEAR Teil einer nachhaltigen Produktion. Nur gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort, die unsere Werte und Visionen für eine nachhaltige Textilindustrie teilen, können wir einen ganzheitlichen Wandel herbeiführen. Beispielsweise mit unserem Textilproduzenten Purecotz Ecolifestyles, der als erste Näherei weltweit nach dem Fairtrade Textilstandard zertifiziert wurde. Wir stehen mit all unseren Produzenten in engem Kontakt, dazu gehört auch der regelmäßige Besuch der Produktionsstätten. Wir haben uns dafür entschieden, eine maximale Wertschöpfung im Land des Rohstoffursprungs zu belassen. Vom Anbau der Biobaumwolle bis zum fertigen Textil finden alle Produktionsschritte in Indien bzw. Sri Lanka statt. Ganz nebenbei schaffen wir so besonders kurze Transportwege und können unter besten ökologischen und sozialen Bedingungen produzieren.

Unsere Produzenten

Fairness gilt bei MELAWEAR in allen Bereichen des Unternehmens. Auch bei der Logistik. Die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland liegt uns ebenfalls am Herzen. Deswegen arbeiten wir mit der HiPsy gemeinnützige GmbH und den „FAIRpackern“ zusammen, die für unser Lager und den Versand an Händler und Endkundinnen und -kunden zuständig sind. Die HiPsy gGmbH beschäftigt seit 2003 in Buchholz in der Nordheide Menschen mit psychischen Erkrankungen, um ihnen durch unterschiedliche Betreuungsformate die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, wie zum Beispiel die Beschäftigung in verschiedenen Werkstätten. Mit MELAWEAR wurde eine eigene Logistikabteilung etabliert, die seit Unternehmensgründung kontinuierlich mitgewachsen ist: von 15 Quadratmetern Lagerfläche auf 500 Quadratmeter. Auch hier sind persönliche Kontakte und regelmäßige Besuche für uns ein selbstverständlicher Bestandteil der Zusammenarbeit.

Soziale Logistik
Alleine kommt man nicht weit. Es braucht starke Partner für das Erreichen des gemeinsamen Ziels einer nachhaltigen Textilindustrie und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Deswegen ist MELAWEAR:
  • Teilnehmer beim Bündnis für nachhaltige Textilien (Textilbündnis), eine Multi-Akteur-Partnerschaft aus rund 120 Unternehmen, Verbänden, NGOs, Gewerkschaften, Standardgebern und der deutschen Bundesregierung. Gemeinsam wird an der Optimierung der globalen Wertschöpfungskette gearbeitet.
  • Pilot- und Lizenzpartner vom Grünen Knopf . Wir haben die Entwicklung des staatlichen Textilsiegels durch unsere Expertise unterstützt und sind an der kontinuierlichen Weiterentwicklung beteiligt.
  • Handelspartner und Lieferant beim Weltladen- Dachverband. Weltläden sind seit Jahrzehnten wichtige Akteure und Garanten für fairen Handel. Mit den Weltläden haben wir seit Unternehmensgründung verlässliche Partner gefunden.
Partnerschaften
Lädt..Bitte warten
0